Besucherzaehler

Änderungsdatum: 24.11.2016

Sandy's Activdog-Shop

Rennkalender SSV

  • Samstag, 14. Januar 2017 - Sonntag, 15. Januar 2017
    Splügen
  • Samstag, 4. Februar 2017 - Sonntag, 5. Februar 2017
    Studen SZ
  • Samstag, 11. Februar 2017 - Sonntag, 12. Februar 2017
    Lenk
  • Samstag, 18. Februar 2017 - Sonntag, 19. Februar 2017
    Kandersteg
  • Samstag, 25. Februar 2017 - Sonntag, 26. Februar 2017
    Gadmen

Schattendecke Aluminet

Damit ihr Auto nicht zur Todesfalle wird

Alle Jahre wieder müssen Kleinkinder und Hunde elend in überhitzten Fahrzeugen zugrunde gehen, weil der Fahrzeughalter die Kraft der Sonne unterschätzt hat und seine Kinder oder die Vierbeiner in der Hitze im Fahrzeug warten liessen.  

Auf offenen Parkplätzen von Einkaufszentren, Badeanstalten, Restaurants und anderen Einrichtungen ereignen sich Sommer für Sommer solche grauenhaften Unfälle. Dies würde nicht geschehen, wenn sich die Fahrzeughalter dieser Gefahr bewusst wären. 


Wie handeln, wenn ein Hund im der Hitze im Auto zurückgelassen wurde?

Bereits bei 20 Grad Aussentemperatur kann sich der Innenraum eines Fahrzeugs bei Sonnenbestrahlung schnell bis über 50 Grad aufheizen und für einen eingesperrten Hund innerhalb von wenigen Minuten zu einem tödlichen Hitzschlag führen. Auch geöffnete Fensterspalten können ein Fahrzeug nicht genügend kühlen. 

 


Hund in der Hitze im Auto eingesperrt? Werden Sie aktiv! 

 

Wer sein Tier im Auto an der prallen Sonne zurücklässt, macht sich strafbar wegen Tierquälerei durch Vernachlässigung. Wenn sich ein Tier in solch einer lebensbedrohenden Situation befindet, ist es auf die Hilfe von aufmerksamen Passanten angewiesen. Unter Umständen ist es nötig, die Autoscheibe einzuschlagen oder die Türe aufzubrechen. 

Ein Hund in einer solchen Situation ist auf die Hilfe und die Courage von Passanten angewiesen – wenn Sie nicht angemessen reagieren, riskieren Sie den qualvollen Tod eines solchen Tieres!